Mezzi Rigatoni mit Erbsen & Büffelmozzarella

QUICK & EASY - GANZJÄHRIG /

Sofern Erbsen aus der Tiefkühltruhe zur Verwendung kommen, dürften nahezu alle Zutaten im Haushalt vorhanden sein. Schneiden Sie die Zwiebel(n) sowie die Knoblauchzehen klein und dünsten diese in Olivenöl an, danach 0,75 Liter Passito (auf Qualität achten!) hinzugeben. In den Ländern Südeuropas könnte man die notwendige Menge an passierten Tomaten in den Sommermonaten auch selbst erzeugen. Basilikum klein schneiden und ebenfalls dazu geben, dann Nudelwasser zum kochen bringen. Während dieses Vorgangs die Tiefkühl-Erbsen in den Sugo geben und kurzzeitig mit erhöhter Hitze dafür sorgen, dass diese auftauen. Während die Nudeln kochen, den Sugo mit Pfeffer, Salz und etwas Ras-el-Hanout abschmecken. Wer will dürfte gerne etwas Chili einstreuen. Anschließend den Büffelmozzarella in kleine Stücke zupfen und auch in den Sugo geben, falls nötig, diesen mit etwas Lake vom Mozzarella und etwas Nudelwasser strecken. Nudelwasser abgießen und nun den Sugo in den Nudeltopf geben, um diesen gut mit den Nudeln zu vermengen, danach auf die Teller geben und servieren.

4 Personen - Hauptspeise: 500 Gramm Mezzi Rigatoni / 200 - 250 Gramm Tiefkühl-Erbsen / 1 - 2 Gemüsezwiebeln / 2 - 3 Knoblauchzehen / ca. 10 Blätter Basilikum / 1 Büffelmozzarella / Salz / Pfeffer / Olivenöl / Ras-el-Hanout / Chili bzw. Chilipulver, je nach Gusto und in jedem Fall vorsichtig dosieren

hs 06.24