Hackauflauf mit Couscous (MAR)

GANZJÄHRIG /

Die Mengenangabe bezieht sich auf 2 Personen als Hauptgang. Bitte bedenken Sie, dass, sofern Sie Lammhackfleisch verwenden wollen, (marokkanische Version), dieses oftmals beim Metzger vorbestellt werden muss (der Fleischwolf darf nach Benutzung mit Lammfleisch, nicht mehr für andere Fleischsorten ohne Zwischenreinigung verwendet werden). Zunächst beginnen Sie mit der Zubereitung der Couscous-Kruste. Dazu den Kreuzkümmel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis dieser zu duften anfängt. Anschließend grob zerkleinern, zusammen mit der fein geschnittenen Petersilie und Koriander mit dem Couscous vermengen und das Ganze mit ca. 200 ml kochender Gemüsebrühe mischen und zur Seite stellen. Nun für den Auflauf zunächst die Knoblauchzehen und Zwiebeln fein hacken bzw. schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten sowie die Harissa hinzufügen. Hackfleisch dazu und gut anbraten. Nebenher schneiden Sie bitte die Salzzitrone klein und geben diese zusammen mit den Tomaten aus der Dose, der Fleischbrühe und den weißen Bohnen mit in die Pfanne. Nun alles zusammen gut vermengen und mit Balsamico, etwas Ras el Hanout, einer (!) Prise Muskat sowie Pfeffer würzen. In Abhängigkeit der Intensität der Salzzitrone gegebenenfalls noch etwas salzen. Den Ofen auf 220 Grad (Umluft) aufheizen.  Geben Sie nun die Petersilien- und Korianderblätter hinzu. Abschließend zuerst die Hackmasse in die feuerfeste Form geben und glattstreichen sowie in der gleichen Art und Weise anschließend die Couscous-Masse in der Form gleichmäßig verteilen. Verbleibende Unebenheiten wären erwünscht. Im Ofen für ca. 15 Minuten backen und den marokkanischen Auflauf noch in der Form servieren.

Auflauf:

400 gr Lammhack bzw. Rinderhack / 1 TL Kreuzkümmel-Samen / 1 Salzzitrone / 1 Zwiebel / 2 - 3 Knoblauchzehen / je 4 Stiele Petersilie und Koriander / Olivenöl / Harissa-Paste / Ras el Hanout / Balsamicoessig / Muskat / 1 Dose Tomaten (stückig) / 300 ml Gemüsebrühe (gerne Instant Bioqualität) / 1 Dose weiße Bohnen ca. 240 gr / ofenfeste Form

Couscous-Kruste:

150 gr Kirchererbsen- bzw. normaler Couscous / etwas Kreuzkümmel / frische Petersilie / frischer Koriander / Pfeffer / Olivenöl

hs 06.20