Dorothea Michalk (Store & Atelier)

München –  Paris – Italien – Dresden. Was sich gemäß dieser Reihenfolge etwas eigenartig liest, wäre in einer geschichtlich früheren Logik eine Selbstverständlichkeit gewesen. Wir wollen damit zum Ausdruck bringen, dass Dresden als eine Stadt „der schönen Künste“ wohl immer noch unterschätzt wird. Vergessen wird dabei, dass Städte im eigentlichen Sinne gar nicht im Vordergrund stehen, sondern es die in einer Branche tätigen Menschen, mit ihrem handwerklichen Können und ihrer Kreativität sind, die eine Stadt für eine Branche interessant machen oder auch nicht. So ist die Anzahl der Modeschöpfer in Paris sicherlich höher als in München oder Dresden. Das schöne in unserer vernetzten Zeit ist jedoch, dass der Vorteil der Konzentration nachlässt und damit die Regionen durch den Einfluss ihrer Eigenheiten an Bedeutung gewinnen. Ob sich so der Werdegang von Dorothea Michalk erklären läßt, wäre eine interessante Frage – in jedem Fall hat sie nach Aufenthalten in München (Modeschulde ESMOD), Paris und Italien ihr Atelier im Dresdner Barockviertel eröffnet. Keine Angst, die von ihr gestaltete Mode hat mit Barock als Stilrichtung nichts zu tun. Aus männlicher Sicht versteht sie es perfekt, den weiblichen Körper mit ihren Kreationen optimal in Szene zu setzen. Gleichwohl wir zugeben müssen, von Mode keine Ahnung zu besitzen, wird dies nach unserem Dafürhalten dadurch erreicht, das ihre Kreationen zwar einen lockeren Schwung besitzen, diese jedoch prinzipiell einem klassischen Stil folgen. Sanftheit und gespielte Strenge gehen somit eine Sympiose eine, die je nach Länge des Kleides auch mal bis zum Boden reichen kann. Aussagekräftiger als unser Text mögen Bilder sein und so würden wir uns freuen, wenn Sie den unten stehenden Link für weitere Eindrücke nutzen würden.

  • Adresse DOROTHEA MICHALK
    Store & Atelier
    Rähnitzgasse 18
    GER-01097 Dresden